LINDY HOP 1
Wir empfehlen allen Einsteiger*innen und Anfänger*innen beim Lindy Hop 1 zu beginnen! Wir starten mit dem Grundschritt und lernen Swing Outs sowie den Charleston-Schritt. Führen und geführt werden, Drehungen sowie Jig Walks gehören ebenfalls dazu. Auch wenn du schon Tanzerfahrungen vom Jive oder Boogie Woogie hast, empfehlen wir dir trotzdem zuerst den Lindy Hop 1 Kurs zu besuchen.

LINDY HOP 2
Diesen Kurs empfehlen wir nach dem Besuch des Lindy Hop 1 Kurses oder eines Lindy Hop 1 Weekend Workshops. Du lernst weitere Lindy Hop Basics wie den Back-to-Back-Charleston, Mini Dip, Texas Tommy, Peckin’, Fly high und tolle Swing Out Variationen. Wenn es reicht, schauen wir uns auch noch den Blues an!

LINDY HOP 3
Hier bist Du nach einem Lindy Hop 2 willkommen. Du kennst schon einige Basic Figuren und fühlst Dich sicher im Wechsel von Sechser zu Achter-Schritten. Du lernst weitere Swing Out Variationen wie den Texas Tommy, Suze Q und viele Weitere. Zudem übst du zu schneller und langsamer Musik und lernst die Musik besser zu interpretieren.

LINDY HOP 4
Idealerweise hast Du bereits den Lindy Hop 3 bei uns besucht. Tanzen auf schnellere Musik ist angesagt, Styling wird immer wichtiger. Komplexere Figurenabfolgen ermöglichen uns, zu jeder Musik zu improvisieren. Eine gute Portion Musiktheorie mit einem Einblick in die Struktur eines Swing-Stücks runden die Ausbildung ab.

LINDY HOP 5 +
Voraussetzung für den Einstieg in diese Kurse ist das Beherrschen der Basics aus dem Lindy Hop 1 bis 4. Nebst ersten Showtanz-Elementen kommen auch vertiefte Techniken für den Social Dance Floor zum Zug sowie die komplexe Kommunikation zwischen Follower & Leader 

LINDY HOP ADVANCED
Wir arbeiten an den Social Dance Skills. Musicality, Lead-Follow und Tanzen auf schnelle Musik sind Teil des Programms.  Voraussetzung für den Kursbesuch ist mindestens ein Lindy Hop Intermediate-Advanced Level und die Bereitschaft, zwischen den Lektionen selbständig zu trainieren.